Mit ihrer 15-jährigen Erfahrung im Digitaldruck, der vor anderthalb Jahren in Betrieb genommenen neusten Digitaldruckanlage HP Indigo 20000 (Verarbeitungsbreite von 736 mm) und einer eigens hierfür installierten neuen Kaschieranlage verfügt die O. Kleiner AG über beste Produktionsvoraussetzungen für den Digitaldruck und den nötigen Maschinenpark. Die kürzlich vorgenommenen Anpassungen im eigenen Digitalcenter ermöglichen optimale Prozesse für die im Januar vorgestellte innovative Speed-Lösung «Digital4». Mit diesem Prozess wird ein langjähriges Bedürfnis des Marktes nach extrem kurzen Lieferzeiten gestillt. Wo früher für einen ähnlichen Auftrag drei bis vier Wochen notwendig waren, können bei Kleiner ab April 2016 individuelle, digital bedruckte Verpackungen innerhalb von nur vier Arbeitstagen hergestellt werden. Am Beispiel neuster flexibler Beutel wurde bei O. Kleiner AG auf der Messe Packaging Innovations 2016 in Zürich auch die gewinnbringende Kombination des Digitaldrucks mit den traditionellen Druckverfahren Flexo- und Tiefdruck thematisiert. Gezeigt wurden im weiteren Anwendungen des speziellen Dosenöffnungssystems Canpeel® sowie die benutzerfreundlichen Brainypack®-Beutel mit wiederverschliessbarem Schraubverschluss. Einen nachahmenswerten Schritt weiter kommt das Wohler Unternehmen ab diesem Jahr auch im ökologischen Bereich, denn es produziert flexible Verpackungen als weltweit erstes klimaneutral (das Bild zeigt einige Beutel aus klimaneutraler Verpackungsfolie): Der CO2-Ausstoss wird durch ein Klimaprojekt der Myclimate in Tansania kompensiert.