Die extrem niedrige Verlustleistung der EDGE-Technologie von Sigmatek ermöglicht einen kompakten, lüfterlosen Aufbau der Steuerungen. Es sind keinerlei Bauteile im Einsatz, die einem mechanischen Verschleiss unterliegen. Da die Steuerung zudem ohne Batterien auskommt, erhält der Anwender ein wirklich wartungsfreies Gerät. Damit sinkt auch der Energieverbrauch, und die Temperaturprobleme im Schaltschrank verringern sich. Die neue Prozessor-Technologie wird in den Kompaktsteuerungen CCP 501 und CCP 511 sowie den ETV Control Panels mit einem TFT Touchdisplay von 5“ bis 12“ eingesetzt. Bei den Varianten mit einer Bildschirmdiagonale von mehr als 12“ kommen Intel Atom-Prozessoren zum Einsatz. Dem Anwender steht so eine durchgängige, skalierbare Hardwareplattform zur Verfügung, bei voller Kompatibilität der Applikationssoftware. Die Steuerungen verfügen über ein VARAN-Interface und eine Ethernet-Schnittstelle für die Anbindung an übergeordnete Leitsysteme bzw. die Office-Welt. Zudem stehen USB, CAN und RS 232/485 bereit.