Die Europac AG ist im Oktober 2008 in ihr neues Betriebsgebäude in Ennetbürgen (NW) umgezogen. Ihren Aufbruch in die Zukunft markiert die Verpackungsspezialistin mit einem frischen Corporate Design - vom Firmenlogo über die Unternehmensbroschüre und Website bis zur Fahrzeugbeschriftung. «Nichts ändern soll sich hingegen an der kompromisslosen Qualität und Leistungsbereitschaft», betonte Geschäftsführer Hans W. Koller bei der Vorstellung des neuen Firmensitzes. Das Unternehmen bietet neben massgeschneiderten Verpackungslösungen neu auch Standardprodukte an. Die Sortimentserweiterung für den Detailhandel wird durch die Integration der per 1. Januar 2008 übernommenen Juninger Verpackungen AG in Tübach (SG) ermöglicht. Gegründet am 1. Juli 1999,entwickelt Europac AG innovative Verpackungslösungen nach Mass für einen anspruchsvollen Kundenkreis aus verschiedensten Branchen und bietet ausserdem eine breite Palette an Standard-Verpackungsprodukten an. Im kombinierten Produktions-, Logistik- und Administrationszentrum, wo permanent rund 1'000 Paletten lagern, sind 10 Mitarbeitende engagiert mit der Herstellung, dem Umschlag und Versand von Verpackungsmaterialien und -lösungen beschäftigt. Die Angebotsschwerpunkte liegen bei Papier- und Kunststoff-Tragtaschen für den Detailhandel sowie bei PE-Versandverpackungen. Ausserdem ist jederzeit ein breites Sortiment an Brot-, Fleisch- und Käseverpackungen abrufbereit. Sind Speziallösungen gefragt, werden diese in enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt. Apropos Sonderfabrikate: Bei Topfpflanzen-Papierhüllen für Floristen ist das Ennetbürger Unternehmen sogar ein Spezialist - produziert wird in-house auf einer in Eigenentwicklung realisierten vollautomatischen Fertigungsstrasse. In den Bereichen Papier- und Folienverpackungen hat Europac zudem Exklusivvertretung mehrerer internationaler Hersteller.