12. Dezember 2017
greiner_nov14i_kl.jpg

51

Verlängerte Haltbarkeit von Lebensmitteln wird im Molkereibereich normalerweise durch ultrahohes Erhitzen oder durch die Zugabe von Konservierungsstoffen erreicht. Beiden Methoden stehen Konsumenten jedoch zunehmend skeptisch gegenüber. Mit der inert barrier technology wird nun von Greiner Packaging International eine neue Variante der Haltbarkeitsverlängerung bei Becherverpackungen vorgestellt.


greiner_mai14i_eibner_kl.jpg

35

Die Greiner Packaging International nimmt 2014 die Produktion an ihrem US-Standort in Pittston, Pennsylvania, auf. Die Region gehört aus der Sicht der Verpackungsindustrie zu den attraktivsten der USA. Der Fokus für Greiner liegt auf hochwertigen Premium-Verpackungen für den Molkereimarkt (Karton-Kunststoff-Kombinationen sowie bedruckte Becher). «Vieles spricht dafür, gerade jetzt am US-Markt aktiv zu werden: Die Konsumenten denken um und wollen sich bewusster ernähren. Mit der steigenden Nachfrage nach Lebensmitteln in guter Qualität steigt auch der Bedarf an qualitativ hochwertigen Verpackungen.


bachmann_h.stocker_gebr.meier.jpg

39

Der von BACHMANN FORMING AG und Neuzeit AG gemeinsam entwickelte Gemüse-Shaker ist eine clevere Convenience-Verpackung für den «Vegi-Snack» zwischendurch. Die hohe Funktionalität des Bechers und die einfache Ausführung des Deckels haben die Jury des Schweizerischen Verpackungswettbewerbs gesamthaft überzeugt; sie würdigte die Entwicklung mit einem Swiss Star 2013. «Alle Anwendungsmerkmale», betont die Jury, «wurden im Deckel integriert und sind ohne aufwendige Gebrauchsanweisungen für jeden zu verstehen.» Man füllt kaltes Wasser durch die runde Öffnung im Deckel, schüttelt den Becher vorsichtig durch und giesst das Wasser durch das Sieb im Deckel wieder ab. Nach diesem Frische-Kick ist der Snack knackig frisch und genussbereit. Das im Kunststoffbecher verpackte Gemüse ist sauber, bedarfsgerecht portioniert, handlich und man kann es überall hin mitnehmen. Durch diese clevere Lösung – entwickelt für den Gemüseproduzenten Gebrüder Meier AG in Dällikon – spart der Konsument Zeit in der Zubereitung. Der Behälter ist rezyklierbar und kann in jedem PET-Sammelbehälter zur Wiederverwertung entsorgt werden.


lattesso_erich_kienle.jpg

41

In stimmungsvoller Atmosphäre wurde die Produktlinie Caffé Lattesso am 21. März 2013 im Club Mascotte in Zürich präsentiert. Ideengeber und Geburtshelfer des neuen kalten Kaffeegetränks ist Erich Kienle, Geschäftsführer der Innoprax AG, Meggen: ein Name, der für die Neuheit einen verheissungsvollen Start verspricht – zählt Kienle doch schon so erfolgreiche Produkt-Lancierungen wie zum Beispiel Caffè Latte oder Shakeria zu seinen Kindern.


article_mask.jpg

45

Mit «Favorit» bietet die Migros eine Premium-Konfitüre mit einem besonders hohen Fruchtanteil von 52 Prozent an. Dank der neuen Glasverpackung kann der Konsument die Fruchtigkeit dieses Produktes auf den ersten Blick deutlich erkennen.
Die Herstellerfirma Bischofszell Nahrungsmittel AG will mit der Verpackung das besondere Charakter ihrer Premium-Konfitüre hervorheben.


article_mask.jpg

29

Die niederländische The Box B.V. entwickelte eine ansprechende Geschenkverpackung, die sich aus zwei Packstoffen zusammensetzt: Der Boden und der Deckel bestehen aus Weissblech und der Rumpf aus transparentem Kunststoff, der einen ungestörten Durchblick auf den Inhalt des Eimers erlaubt. Die Eimerdeckel werden ab einer Anzahl von 3’000 Stück mit individuellen Motiven bedruckt oder geprägt.

 


article_mask.jpg

33

Superfos Emballage SA stellt Kunststoffverpackungen für Nahrungs-, Nonfood- und pharmazeutische Märkte her. Eine Neuheit ist das Unique «two-in-one» pack boosts convenience. Dies ist eine Kunststoffverpackung für Lebensmittel aus mehreren Bestandteilen. Ein neuer runder Einsatz für UniPak-Behälter wird mit einem Bestandteil des Nahrungsmittels gefüllt und als Töpfchen über dem zweiten Bestandteil platziert. Die Produkte sind gleich aus der Packung zu konsumieren. Anwendungsbeispiele sind Zweikomponenten-Lebensmittel wie Joghurts mit Müsli, Desserts oder Salate mit Saucen, Suppen mit Brotkrümeln, Seafood-Mischungen u.a.

 


article_mask.jpg

31

«Igloo», vom Migros-Unternehmens Elsa Estavayer Lait S.A. wird in einer neuen Becherform präsentiert. In zwei Geschmacksrichtungen erhältlich, wird der Flan (Pudding) in die gesleevte Duo-Verpackung von Greiner Packaging abgefüllt. Die Sleeves werden im Tiefdruckverfahren hergestellt und überzeugen durch hohe Druck- und Farbbrillanz. Sie werden mit Hochleistungs-Sleevemaschine (Dampf) orientiert aufgebracht – was einen hohen Wiedererkennungswert am POS mit sich bringt.


article_mask.jpg

39

Seit kurzem steht der hundertprozentig fruchtige Brotaufstrich bei Migros im Regal – und stösst bereits auf rege Zustimmung der Konsumenten. «Wir haben Pure fruit noch nicht aktiv beworben. Aber bereits jetzt beobachten wir erstaunliche Verkaufszahlen», freut sich Arnold Graf, Produktgruppenmanager der Bischofszell Nahrungsmittel AG. Seine Prognose: «Migros hat mit dieser Naturbombe im speziellen Glas einen Premiumhit gelandet.» Das Produkt steht für reine Natürlichkeit, was sich auch in der Herstellung niederschlägt; die Früchte werden bei einer schonenden Temperatur gekocht und bewahren ihre Farbe, ihre Vitamine und ihren Geschmack. Tatsächlich überzeugt bei Pure fruit nicht nur das Produkt, sondern auch seine ebenso originelle Verpackung. Das kleinformatige 175-ml-Glas in Weiss ist in der unteren Hälfte auffällig rund und erinnert auf leichte und verspielte Art an die Form einer Frucht. Dabei war es ursprünglich anders geplant. Bei Projektbeginn waren die Verantwortlichen der Migros auf der Suche nach einem kleinen Konfitürenglas. Doch während der Arbeit kam der Designer Jean-Franck Haspel von Vetropack AG die Idee für eine ganz spezielle Glasverpackung. «Ich stellte mir die Früchte vor, die als Konfitüre verarbeitet in die Gläser abgefüllt werden: Erdbeeren, Aprikosen, Himbeeren mit ihren runden und weichen Linien. Das Glas sollte diese natürliche Formgebung aufnehmen und so beim Käufer zusätzliche Emotionen wecken.» Der neue Entwurf überzeugte. Dieses nicht klassische Konfitürenglas ist optisch schön und handlich zugleich; die Konsumenten schätzen, dass es sich dank seiner rundlichen unteren Hälfte gut auslöffeln lässt.



Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !