21. Januar 2018

Das erste «U-Boot» aus der Flasche

Juni 26, 201573

Bei einem «U-Boot» handelt es sich klassischerweise um ein mit hochprozentigen Spirituosen gefülltes Schnapsglas, das in einem Glas mit Limonade versenkt wird. In Clubs oder Bars, in denen Getränke oft nur in Flaschen ausgeschenkt werden, konnte man bisher kein «U-Boot» bestellen. Greiner Packaging hat nun für das deutsche Unternehmen U-Boot Getränke eine «Flasche-in-der-Flasche» entwickelt.

Die neue Verpackungslösung gewährleistet das klassische «U-Boot»-Erlebnis mit zwei PET-Flaschen – ohne Gläser. Inhalt: 30 ml Spirituose und 140 ml Limonade. Die Innen- wie auch die im Siebdruck mit UV trocknenden Farben dekorierte Aussenflasche sind spritzstreckgeblasen. Beide Flaschen werden mit dem gleichen HDPE-Verschluss verschlossen – die kleine mittels Prellmündung, die grosse mittels Schraubmündung. Der gespritzte Verschluss ist im Tampondruck bedruckt. Beim Aufschrauben entformt sich die kleinere Innenflasche – das «U-Boot» – aus dem Verschluss und versinkt in der grösseren Aussenflasche.

 

Teilen auf Social Media:

Diesen Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !