11. Dezember 2018

Der Strip, der die Strahlung misst

Februar 5, 2002210

Kleine, hochempfindliche Papierstreifen ermöglichen die Messung der UV-Strahlendosis auf eine sehr einfache Weise. Dank selbstklebend ausgerüsteter Rückseite kann der Strip nach Abziehen der Schutzfolie problemlos auf diverse Substrate (z. B. Folien, Metall, Kunststoff, Glas, Holz) aufgebracht werden.


Die UV-Test-Strips kommen bei UV-Bedruckung und Veredlung zum Einsatz, und zwar sowohl bei Format- wie bei Rollenware. Sie eignen sich für Druckmaschinen im Offset-, Tief- und Flexodruckverfahren sowie für sonstige Lackiermaschinen. Die Funktionsweise ist ganz einfach: Nach dem Öffnen der Aluminiumverpackung wird die Schutzfolie auf der Rückseite des Strips entfernt. Der Messstreifen wird auf ein Substrat geklebt und durch die UV-Bestrahlungsanlage geschickt. Bei UV-Bestrahlung wird die UV-sensitive Komponente zerstört; die Konsequenz ist eine Farbveränderung des Testfeldes. Die Farbe wird mit der aufgedruckten Farbskala verglichen und mit einem Stift markiert. Die direkte Strahlenmessung am Substrat bietet die Möglichkeit einer einfachen Produktions- und Qualitätskontrolle beim Druckvorgang. Das hilft, Fehlchargen zu vermeiden und Materialausschuss während der Produktion auch ohne Messgeräte zu minimieren. Die UV-Test-Strips, ein Produkt der deutschen Firma UVTec Messtechnik GmbH, wurden in der Schweiz, Österreich, Norditalien, Elsass und Süddeutschland von BRER GmbH eingeführt (die Firma wurde von Prim Pac AG übernommen).

Teilen auf Social Media:

Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !