12. Dezember 2017

Dezentrale Automatisierung für Verpackungsmaschinen

Juli 3, 201645

Der Anspruch an automatisierte Umsetzung von Verpackungslösungen steigt stetig. Allerdings stehen die Hersteller von Verpackungsmaschinen unter einem enormen Preisdruck. Häufige Produkt- und Formatwechsel sind für ihre Kunden heute an der Tagesordnung.

Darum brauchen sie flexible Maschinen, die schnell und einfach umzurüsten und dennoch leicht bedienbar sind. Diese Anforderungen haben mit der Zeit dazu geführt, dass im Verpackungsmaschinenbau die servoelektrische Antriebs- und Steuerungstechnik Einzug gehalten haben. Die hohen Automatisierungsgrade fordern prozessoptimierte Lösungen, die sowohl zukunftssicher als auch bezahlbar sind. Deshalb hat die AMK Antriebs- und Regeltechnik AG eine komplette mechatronische Funktionseinheit entwickelt, die dezentral in die Maschine einbaut werden kann. Als anschlussfertige kompakte Einheit aus Hightorque-Motor, Servoregler und Winkelgeber bietet der neue AMKASMART IDT4 sehr gute Servo-Eigenschaften. Er eignet sich bestens für Positionieraufgaben in Verpackungsmaschinen. Durch den kompakten Aufbau des AMKASMART Motors benötigt dieser nicht mehr Einbauraum als ein herkömmlicher Motor ohne integrierten Servoregler. Dies bedeutet Einsparungen an Schaltschrankvolumen, Kabel und Verdrahtungsaufwand. Optional kann er mit einer mechanischen Haltebremse, einem Getriebe oder einem Multiturngeber ausgerüstet werden. Die Einbindung in eine übergeordnete Systemstruktur ist jederzeit problemlos möglich, da die Durchgängigkeit über die ACC-Bus-Schnittstelle basierend auf CANopen volle Kompatibilität zu allen Modulen aus dem AMKASYN-Baukasten bietet. Die dezentrale Systemarchitektur ermöglicht den Herstellern von Verpackungsmaschinen zudem eine Modulbauweise – und somit erhöhte Flexibilität und reduzierte Lieferzeiten.

Teilen auf Social Media:

Diesen Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !