DrehorgeldoseJedes Jahr realisiert die Läckerli Huus AG in Zusammenarbeit mit Andreas Kopp AG eine einzigartige Dosenverpackung für Basler Läckerli in limitierter Auflage. 2009 war es eine originalgetreue Drehorgeldose. Die eingebaute Mini-Walze spielt beim Drehen der Kurbel das Lied «z’Basel am mym Rhy». Die im Offsetdruck wiedergegebene Bauernmalerei ist mit sehr fein verarbeiteten Prägungen unterlegt. Im Körper der lackierten Weissblechdose haben zwei Beutel Basler Läckerli à 300 Gramm Platz. Der für 180 Gramm Hüppen geschaffene Sockel ist abnehmbar. Die exklusive, von Künstlerin Margrit Hirsiger gestaltete Nostalgie-Verpackung ist 180 x 125 x 225 mm gross.

 

 

 

 


Perforierte Weissblechdosen

Auffallend im Regal wirken die neuen Runddosen, die The Box b.v. für einen niederländischen Hersteller von Metallclips entwickelte. Der Körper dieser Verpackung «im Industrielook» besteht aus perforiertem Weissblechwalzwerk, der Deckel ist mit einem grossen Sichtfenster versehen. Der Hersteller bietet diese Weissblechdosen jetzt auch personalisiert (z.B. bedruckt) für diverse Nonfood-Produkte an. Sie sind in verschiedenen Grössen und Formen (nicht nur rund) erhältlich.



Weidenhammer mit Rekordumsatz


Weidenhammer verzeichnete im Jahr 2008 mit 190 Millionen Euro den bislang höchsten Gesamtumsatz in der mehr als 50-jährigen Unternehmensgeschichte. Der Cash Flow stabilisierte sich bei elf Prozent. Die Gruppe beschäftigt rund 970 Mitarbeitende an derzeit elf Standorten mit insgesamt zwölf Produktionsstätten, davon 580 im Heimmarkt Deutschland (360 allein in Hockenheim). Das 1955 gegründete mittelständische Familienunternehmen stellt Kombidosen, Kombitrommeln, Schmuckdosen und Kunststoffbehälter her. Es hat sich in den vergangenen fünf Jahrzehnten zum Markt- und Technologieführer in seinem Marktsegment entwickelt. Zum Kundenkreis zählen internationale Markenartikler wie Unilever-Bestfoods, Nestlé, Procter & Gamble oder BAT.


Kombidosen: Greiner verkaufte an Weidenhammer


Die Weidenhammer GmbH & Co. KG hat von Greiner Packaging AG per 31. Mai 2009 den Produktbereich Kombidosen übernommen. Die Herstellung wurde in die Werke Hockenheim (Deutschland) und Montanay (Frankreich) verlagert. Zusammen mit der Kombidosenproduktion übernahm Weidenhammer auch die Grosskunden wie Unilever Schweiz, Wander, Domaco, F. Hunziker & Co, Haco und Swarovski. Das deutsche Familienunternehmen aus Hockenheim ist europaweit führender Kombidosenhersteller. Bei Greiner hatte dieser Produktbereich zuletzt einen Umsatzanteil von rund 7 Prozent. Alle 16 betroffenen Mitarbeitenden werden von Greiner Packaging am Produktionsstandort Diepoldsau weiterbeschäftigt. Die strategisch motivierte Transaktion ermöglicht gemäss CEO Andreas Frank eine Fokussierung auf die Wachstumsbereiche k3-Kunststoff-Karton-Kombinationen sowie k2-Kunststoffprodukte mit den Produktionsverfahren Tiefziehen und Spritzgiessen. Um die nach wie vor steigende Nachfrage nach diesen Produkten erfüllen zu können, seien entsprechende Investitionen bereits in der Umsetzung. Ein Neubau soll alle Unternehmensfunktionen mit der gesamten Verwaltung, Technik und Lehrlingsausbildung zusammenlegen und den Schweizer Standort der Greiner Packaging zu einem der modernsten Produktionswerke für formstabile Kunststoffverpackungen in Europa machen.