Erste Schwarzglas-Bierflaschen auf dem Schweizer Markt

April 27, 2015145

Die Craft-Beere liegen international voll im Trend. Speziell kleine Brauereien, darunter viele Neugründer, kreieren immer öfter fantasievolle Biere, um sich auf dem Markt hervorzuheben. Das geht natürlich nur mit einer passenden Verpackung, welche anders sein muss als die, die man allgemein kennt. Die neue schwarze Bierflasche, welche die Univerre Pro Uva SA in diesem Frühjahr auf dem Schweizer Markt lancierte, erfüllt diese Kriterien. Denn die Farbe Schwarz wirkt bei einer Getränkeverpackung stilvoll, elegant und mystisch zugleich.

«The new Black» ist unverwechselbar und fällt am Verkaufspunkt schnell auf. Das Verpackungsmaterial Glas schützt perfekt den Geschmack des Bieres, da die Flaschen weniger lichtdurchlässig sind und einen guten UV-Schutz bieten. Als positiver Faktor fällt nicht zuletzt die Tatsache ins Gewicht, dass die Verpackung zu 100 Prozent recycelbar ist. Die erste Schweizer Brauerei, welche die neuen Schwarzglas-Bierflaschen einsetzt, ist die 2013 gegründete Doppelleu Brauwerkstatt AG in Winterthur. Das dortige Chopfab Draft wird in 0,33-Liter-Glasflaschen abgefüllt. Die Univerre Pro Uva bedruckt die eindrucksvollen Gebinde kontrastreich in der Farbe Weiss im Siebdruck-Verfahren. Das Unternehmen verfügt im Kanton Waadt über ein eigenes Druckzentrum, wo Glasverpackungen und Trinkgläser

aller Art mit bis zu 6 Farben bedruckt werden können.

Teilen auf Social Media:

Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !