Stretchfolie für verstärkte Transportsicherung


Die neue DDK (Duo Doppel Kante) Stretchfolie von Tanner & Co. AG Verpackungstechnik erzeugt durch die Doppelkante eine netzförmige Verstärkung, welche eine Transportsicherung auf höchstem Niveau bietet. Durch die geringere Folieneinschnürung, die extrem hohe Weiterreissfestigkeit sowie eine maximale Dehnfähigkeit kann bis zu 50 Prozent an Folienmaterial eingespart werden. Dank dem deutlich geringeren Abrollwiderstand über die ganze Rolle hinweg wird auch der Geräuschepegel minimiert, was den Arbeitskomfort verbessert.


Individuelle Foodverpackungen


Die auf Foodverpackungen spezialisierte, inhabergeführte Firma Topag bietet ihren Kunden individuelle und innovative Beratung. Dank sehr guten Beziehungen zu Lieferanten und Produzenten werden individuelle Neuentwicklungen zusammen mit den Kunden kompetent angegangen und auf Herz und Nieren im Testmarkt Schweiz getestet. Alle Schrumpfbeutel, Schrumpffolien, Schlauchfolien, Kunststoffdärme, Hautfaserdärme, Sterildärme, Cellulose Faserdärme, Cellulosedärme, Siegelrandbeutel und Oberfolien können mehrfarbig bedruckt werden. Ausser bedruckten Produkten und Spezialanfertigungen sind alle Produkte ab Lager lieferbar. Neu im Sortiment sind Knochenschutzleinen zur Verhinderung von Luftziehern beim Vakumieren von Frischfleisch mit Knochen und extrem hart geräucherten Produkt.

Krehalon:

  • Form Shrink, rückschrumpfbare Unter- und Oberfolien für Tiefziehautomaten
  • rückschrumpfbare Tiefziehfolie FS 20µ-130µ
  • Schrumpfbeutel ML40 in den Stärken 40µ, 50µ, 70µ, 90µ und 130µ
  • Schrumpffolie Flo21 für Schlauchbeutel und als Oberfolie für Schalen und Tiefziehautomaten
  • Schlauchfolien für Kochschinken usw.
  • TS-Kunstdärme für alle Koch- und Brühwurstsorten

Teepak:

  • Faserin-Sterildärme für aller Brühwurstsorten
  • Faserdärme, je nach Beschichtung geeignet für alle Brüh- und Rohwurstsorten und zum Räuchern.
  • Cellulose-Schäldärme für alle Brüh- und Rohwürste.

McAirlaidís:

Saugeinlagen für Tiefziehverpackungen.

Fabios:

Hautfaserdärme für alle schimmelgereiften Rohwurstsorten sowie für Brühwurstarten und geräucherte Produkte.


Neue Folien

Die Lindner Suisse GmbH präsentiert zwei spezielle Folien:

  • Die Stretchfolie Ice Cool in der Stärke von 17 my und der Breite von 500 mm eignet sich für die Palettensicherung im Tiefkühlbereich. Sie bietet beste Verarbeitungsbedingungen bei Minusgraden. Eine starke Haftung in kalter Umgebung ist gewährleistet. Ice Cool lässt sich an Wickelmaschinen bis zu 220 Prozent dehnen und verfügt bei Minusgraden über ein hohes Rückstellvermögen. Sie wird auf Maschinenrollen mit 2'100 mm Lauflänge und 76-mm-Kern geliefert. Die zertifizierte und für Lebensmittelverpackungen zugelassene Folie ist reissfest gegenüber scharfen Kanten. Damit ist laut Hersteller eine sichere und stabile Palettensicherung bei hoher Wirtschaftlichkeit möglich.
  • Die neue Weiss-transluzente Luftpolsterfolie Qualiplast wird FCKW-frei produziert, ist chemisch neutral und und PVC-frei. Weitere Vorteile: Sie ist hautfreundlich, geruchlos, wasserdicht, feuchtigkeitsabweisend, Formaldehyd-frei, lebensmittelecht und voll recyclingfähig. Der Noppendurchmesser liegt bei 10 mm, die Noppenhöhe bei 3,5 mm. Die aus 25 Prozent Mineral und 75 Prozent Polyethylen bestehende Folie wird in den Stärken von 60 bis 200 my, Breiten von 30 bis 250 cm und Längen von 50 bis 150 Laufmeter produziert.


Standpunkt

Handstretchfolien: Will der Kunde wirklich betrogen sein?


Die Rohstoffpreise steigen. Und so kommen Anbieter vieler Produkte zum Teil auf abstruse Ideen, um den Eindruck zu erwecken, ihre Preise seien nicht gestiegen: Da wird oft einfach die Menge reduziert. Der Dumme ist dann der Kunde. Auch im Verkauf von Handstretchfolien von 20 und 23 my hat man sich «angepasst»: Neu ist der Trend, die Laufmeter auf einer Rolle offiziell auf 280 Laufmeter festzulegen - bei gleichem Preis wie die bisherigen 300 m. Dass dabei zusätzlich von gewissen Lieferanten unterliefert wird (260 Laufmeter sind da durchaus an der «Tagesordnung»), sei nur am Rande erwähnt. Der Kunde wird mit dieser «Strategie» gleich zweimal über den Tisch gezogen: erstens durch die Reduzierung der Laufmeter pro Rolle, zweitens durch die Unterlieferung. Er bezahlt 11,5 Prozent mehr als vorher. Viele Einkäufer bzw. Anwender merken den Schwindel mit der versteckten Preiserhöhung natürlich nicht, weil sie nur auf das Preisetikett schauen. Doch gerade in Zeiten wie jetzt ist der Einkauf gefordert und sollte seriös prüfen, was wirklich angeboten und geliefert wird. Transparenz ist dringend angesagt. Die IG Prostretch bietet Einkäufern und Anwendern im Internet ein hilfreiches, kostenfreies Test-Tool. Auf Rappen oder Cent genau lässt sich feststellen, ob die auf dem Markt angebotene Warenmenge und Qualität der gewünschten Bestellung entspricht. Der Prostretch-Test kann indessen noch einiges mehr: Er bewahrt Einkäufer und Anwender nicht nur vor finanziellen Einbussen - auch die Rechtssicherheit bleibt gewährleistet: www.prostretch.de/test.htm (Thomas Wildberger, Lindner Suisse GmbH).


Atmungsaktive Folien für frisches Obst und Gemüse


Frisches Obst und Gemüse atmet nicht nur in der Wachstumsphase. Auch nach der Ernte und nach dem Rüsten oder Schneiden ist eine ausgewogene Atmosphäre Voraussetzung dafür, dass es innerhalb der Lieferkette keine Qualitätsverluste erleidet. Verpackungen aus nichtdurchlässigen Folien lassen den biochemisch lebenden Inhalt nach einiger Zeit ersticken und führen zum Aufblähen der Verpackung. Offene, durchlässige, grob perforierte Folien haben einen Feuchtigkeitsverlust zur Folge und das Produkt trocknet aus. Die von Geisser-Innoflex angebotenen atmungsaktiven Verpackungsfolien sind speziell auf frische, atmende und Gas bildende Produkte abgestimmt: z.B. küchenfertig gerüstete Salate, Gemüse und Früchte. Reifegase fliessen ab und die Atmosphäre im Innern der Verpackung bleibt geschützt. Die Haltbarkeit der Salate und Früchte wird dadurch verlängert und die Produktqualität kommt optimal zur Geltung. Die Frische und das Aroma der verpackten Produkte bleiben länger erhalten. Die Folien sindvollumfänglich im Flexodruck bedruckbar.


Neue Deckelfolie


Die Cryovac® LID 3050 Folie vervollständigt das Angebot an Cryovac Deckelfolien. Sie stellt eine Alternative zur Cryovac® LID 2050 dar, die vor allem für Aussenschnitt-Werkzeuge (Outside Cut) geeignet ist. Die neue LID 3050 Deckelfolie bietet eine zusätzliche Möglichkeit, um die Vorteile einer dünnen Schrumffolie auf vorhandenen Maschinen unabhängig vom Siegelwerkzeug zu nutzen. Sie hat einen optimierten Schrumpf für Innenschnitt Werkzeuge (Inside-Cut). Diese 28 my dünne präsentationsstarke Barrierefolie kombiniert als einziges Produkt eine geringe Materialstärke mit bester Maschinengängigkeit, während eine hervorragende Siegelbarkeit auf Hartschalen und geschäumten Schalen mit PE Siegelschicht gewährleistet ist.
Die Hauptvorteile auf einen Blick:
  • hohes Siegelvermögen auf Hartschalen und geschäumten Schalen mit PE-Siegelschicht
  • sehr widerstandsfähige, maschinengängige Deckelfolie für ultraschnelle Siegelung auf die Schale
  • ausgezeichnete Optik mit erstklassiger Transparenz und mit besten Antibeschlag-Eigenschaften
  • Top notch Präsentation der Endverpackung dank optimierten Schrumpfes, ganz ohne Verformung oder Verwindung der Schale, ohne Falten oder Folienermüdung
  • die dünne Folie führt zu grösserer Rollenlänge und somit zu geringeren Umrüstzeiten
  • Markenimage und Produktinformationen können über gesteuerten Druck aufgebracht werden.


Ein spektakulär tiefer Blick


Will ein Hersteller seinen Produkten ein unverwechselbares Profil verleihen, so bieten ihm Prägefolien oft die richtige Lösung. Eine neuentwickelte Technologie ermöglicht nun Linseneffekte mit spektakulärer Tiefenwirkung. Diese wertet Produkte auf und eröffnet für sie einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten. Besonders im Verpackungsbereich sind die neuen Designfolien mit Linsenoptik wirkungsvoll einsetzbar, denn ihre verblüffende Tiefenwirkung erzeugt in Kombination mit einem Regenbogenfarbspiel einen hohen Blickfangeffekt. Die lichtbrechenden Prägefolien wurden von der Firma Kurz Prägefolien AG unter dem Namen Lenses auf den Markt gebracht. Sie zeigen Linsenmotive mit weniger als 1µm tiefen Strukturen, deren Tiefenwirkung optischen Linsen mit einer Dicke von mehreren Millimetern entspricht. Durch Kippen der Folie scheint es, dass Licht über die Oberfläche dieser fiktiven Linse fällt und das gebündelte Licht einen Punkt im Inneren fokussiert. Das Produkt ist in verschiedenen Farben als Heissprägefolie und als Laminierfolie erhältlich, kann also sowohl partiell als auch vollflächig appliziert werden. Auch die Designs können durch ihre verschiedenen Linsengrössen auf klein- oder grossflächige Anwendungen abgestimmt werden. Neben farbigen gibt es auch transparente Folien, mit denen der Linseneffekt über Druckfarben, Bildmotive und Schriften gelegt wird - und so mit überraschenden Wirkungen für aussergewöhnliche Produktauftritte sorgt.


Chancen mit Stretch- und Schrumpfsleeves


Die PetroplastVinora AG erweiterte ihr Folienangebot um neue Anwendungsbereiche für Stretch- und Schrumpfsleeves. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, sein Produktsegment «qualiSLEEVE» europäisch zu positionieren und zu einem strategischen Geschäftsfeld zu entwickeln. Diese aus LDPE hergestellten Mono- und kaschierten Folien kommen zum Einsatz bei Flaschen, Kanistern, Kegs, Harassen und anderen Verpackungen, indem sie durch Überdehnung und hohe Rückstellkraft an der gewünschten Stelle fest positioniert werden. Die Sleeves werden im Flexodruckverfahren mit bis zu zehn Farben bedruckt. Schutzlack oder Konterdruck stehen als weitere Möglichkeiten zur Wahl. In Andwil wurde nach Petroplast-eigenen Vorgaben eine neue, in England gebaute Maschine installiert, die ein breites Stretchsleeves-Sortiment herstellen kann und mit 150 Metern pro Minute eine dreifache Produktionsgeschwindigkeit der bisherigen Anlage erreicht.
Für die Schrumpfsleeves vereinbarte PetroplastVinora eine Zusammenarbeit mit der deutschen Herstellerfirma Löchner & Boos GmbH. Diese werden in Tief-, Flexo-, Offset- oder Digitaldruck mit bis zu zehn Farben aus OPS, PET oder PVC hergestellt und ab Rolle oder als Zuschnitte in einem Formatbereich von 14 bis 250 mm geliefert. Die Partnerschaft soll auch in umgekehrter Richtung gepflegt werden: Die unter dem Namen Sypack GmbH aktive Vertriebsgesellschaft von Löchner & Boos vertreibt die Stretchsleeves aus Andwil auf dem deutschen Markt.


Pavag mit neuer Zukunft

 

Die Pavag Folien AG, im Herbst 2001 aus der ehemaligen Pavag AG entstanden, hat ein umfassendes Investitionsprogramm beschlossen:

  • eine 10-Farben-Druckmaschine für Flexodruck, die eine stufenlose Rapporteinstellung ermöglicht
  • eine 5-Schicht-Extrusionsanlage für die Herstellung von Barrierefolien und komplexen Flachfolien
  • eine Kaschieranlage zur lösungsmittelfreien Kaschierung von Verbundfolien, die damit den Anforderungen von Lebensmittelverpackungen entsprechen.

Die auf die Herstellung von flexiblen Verpackungen aus Kunststoff spezialisierte Firma fokussiert ihre Aktivitäten auf die Produktgruppen Dünn- und Dickverbunde mit Barriereeigenschaften, bedruckte Folien und Rolamit. Damit zielt Pavag auf Spezialitäten und Märkte, in denen bereits Fachkompetenz und Kundenbeziehungen bestehen. Die im Zuge der Neuausrichtung des Angebotes getätigten Maschinenkäufe liegen in einem Umfang von rund 15 Mio. Franken.