21. Oktober 2018

Für jede Oberfläche der geeignete Etikettenhaftkleber

Juli 18, 2014564

Glas, Kartonagen, Kunststoffe und andere Oberflächen stellen unterschiedliche Anforderungen an Etiketten; erst recht, wenn diese möglichst rückstandfrei ablösbar sein sollen. In den Abstufungen «ultraleicht ablösbar», «leicht ablösbar» und «ablösbar» bietet Herma GmbH für nahezu jede Oberfläche eine geeignete Lösung. Selbst bei kritischen Oberflächen müssen Anwender hinsichtlich optischer und physischer Beständigkeit keine Kompromisse mehr eingehen. So sind die Haftkleber für die ultraleicht und leicht ablösbaren Etiketten komplett weichmacherfrei – im Gegensatz zu den für diese Anwendung bisher gängigen kautschukbasierenden Klebstoffen. Das heisst: kei-ne Weichmacher greifen die zu beklebende Oberfläche und das Etikettenpapier an oder durchfetten es. Die drei Abstufungen im Einzelnen:

  • 42Upp, der neue Dispersionshaftkleber auf Ac-rylatbasis, kommt für ultraleicht ablösbare Etiketten bei glatten und gleichzeitig besonders empfindlichen Oberflächen zum Einsatz. Dazu zählen z.B. Briefumschläge, Zeitschriften und Buchcover, die mit einem Lack versehen sind. Die Einbindung mik-rosphärer Teilchen, kleinster Kügelchen mit speziellen Eigenschaften, sorgt dafür, dass die Oberfläche des zu beklebenden Gegenstands nicht ver-ändert wird.
  • Leicht ablösbar sind Etiketten mit dem neuen Haftkleber 42Lpp. Sie sind besonders gut z.B. für Glasoberflächen geeignet (siehe Abbildung). Da-von lassen sie sich absolut rückstandsfrei entfernen, ohne Ränder zu hinterlassen – selbst bei längerer Licht- und Wärmeeinwirkung. Auch das ge-fürchtete «Ghosting» – ein zwar nicht klebriger, aber schleierartiger und deutlich sichtbarer Rück-stand – gehört damit der Vergangenheit an. Gute Ergebnisse erzielen diese Etiketten auch beim Ab-lösen von Kunststoffoberflächen wie PP und Hart-PVC, von lackierten, verzinkten und pulverbe-schichteten Metallen sowie von Papier. Die Ablö-seeigenschaften des Dispersionshaftklebers auf Acrylatbasis resultieren aus dem Einsatz der Mehrschichttechnologie beim Haftmaterial.
  • Der bewährte ablösbare Haftkleber 42N kommt zum Einsatz, wenn aufgrund der Struktur oder Be-schaffenheit der Oberfläche eine gute Anfangshaf-tung gefordert ist. Deshalb eignen sich diese Eti-ketten für Kartonagen (z.B. in der Logistik), PE-Folien und generell für raue Oberflächen. Aufgrund der guten Anfangshaftung sind sie zudem ein Problemlöser bei gekrümmten Oberflächen, bei Etikettierungen über Eck und bei nicht 100-prozentig sauberen Oberflächen. Die gute Bestän-digkeit des Haftklebers gegen Licht, Wärme und Alterung eröffnet für diese Etiketten ein breites Anwendungsspektrum.

Teilen auf Social Media:

Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !