12. Dezember 2017

GEA setzt auf Wachstum der Nahrungsmittelindustrie

Dezember 21, 201337

Mit rund 10 Mio. Euro teuren Bauinvestitionen am deutschen Produktionsstandort Biedenkopf-Wallau verdeutlicht die GEA Group, dass sie in ihrer strategischen Ausrichtung verstärkt auf das Wachstumspotenzial der Nahrungsmittelindustrie setzt. Die Fertigstellung der ersten neuen Halle wurde im Oktober 2013 mit einem Richtfest gefeiert.

Es entstehen rund 6’500 m2 Produktionsfläche, ein Prototyp- und ein Testlabor, Räumlichkeiten für Kundenschulungen und Präsentationen von Maschinen, ein Betriebsrestaurant, Sozialräume für die Mitarbeiter und zusätzliche Büroräume. Durch den Neubau, der einem Komplettabriss einiger Hallen folgte, verbessert die GEA Food Solutions GmbH den kompletten Fertigungslauf und nimmt verstärkt den Kunden in den Fokus. In Biedenkopf-Wallau werden seit mehr als 70 Jahren Fleischverarbeitungs- und Verpackungsmaschinen hergestellt. Der Produktionsstandort wurde 2010 von GEA mit dem Erwerb der Convenience Food Systems (CFS) übernommen. Das Unternehmen ist heute einer der am breitesten aufgestellten Hersteller von Prozesstechnik zur sekundären Lebensmittelverarbeitung und -verpackung. In der Schweiz ist das Unternehmen mit GEA Food Solutions Switzerland AG präsent.

Teilen auf Social Media:

Diesen Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !