Die elegante, schlanke Kartonpackung combifit von SIG Combibloc ist bestens in Form. Was 2001 mit combifitPremium als Innovation im 1-Liter-Format begann, hat inzwischen weltweit Erfolgsgeschichte geschrieben. 10 Jahre nach der Premiere gibt es combifit für insgesamt fünf verschiedene Formate Mini, Small, Midi, Premium und Magnum (mit Volumen von 150 bis 1’500 ml). Die kleinformatigen Packungen im Mini- und Small-Format lassen sich mit Trinkhalm ausstatten; combifitSmall zusätzlich auch mit dem praktischen Drehverschluss combiSmart. Ralf Mosbacher, Head of Global Product Management bei SIG Combibloc: «Mit combifit haben wir eine Kartonpackung auf den Markt gebracht, die mit ihrem auffallend anderen Erscheinungsbild moderne Dynamik und Eleganz in die Welt der durchaus praktischen, aber bis zur damaligen Zeit weitestgehend rechteckigen aseptischen Kartonpackungen gebracht hat. Das combifit-System wurde seit der Markteinführung kontinuierlich weiter entwickelt und optimiert. Auch neue, komfortable Drehverschlüsse haben sich für combifit bestens bewährt.» Als weltweit erster Kunde füllte 2001 die Bischofszell Nahrungsmittel AG die Range der «actilife»-Produkte in combifitPremium 1’000 ml. Das Unternehmen setzte damit im wahrsten Sinne des Wortes ein Zeichen und differenzierte die Drinks im Verkaufsregal. Ein wesentliches Plus für Abfüller ist, dass eine Standard-Füllmaschine von SIG Combibloc für Getränke sowohl klassische combibloc- als auch combifit-Packungen in mehreren Volumen befüllen kann, wenn sie dasselbe Bodenmass haben. Der aseptische Füllprozess läuft für combibloc und combifit gleich. Lediglich die verwendeten Packungsmäntel unterscheiden sich durch ihre spezifischen Rillungen, die später die Packungsform vorgeben. Die gleiche Flexibilität bieten auch die Applikatoren, die nach dem Füllprozess für die Formgebung der geschlossenen combifit-Packungen sorgen. Sie applizieren auch die Verschlüsse sowohl auf den klassischen combibloc als auch auf combifit. Über ein ausgefeiltes Packungsdesign können Getränkehersteller die aussergewöhnliche Formgebung von combifit zusätzlich betonen. Besonders kreativ gestaltet ist z.B. die Premium-Saftrange «Sunraysia», die in combifitMidi 750 ml mit Schraubverschluss combiSwift als Premiere auf dem britischen Markt erhältlich ist. Die grünen, trapezförmigen Claimpanels auf den weitestgehend in Weiss gehaltenen Displayflächen setzen die aussergewöhnliche Form von combifit bestens in Szene und wirken stark akzentuierend. Sie eignen sich vortrefflich als zusätzliche Promotionsfläche für Produkt- und Markenbotschaften.

 


 

GOLD Winterzauber«Winterzauber» von Bischofszell Nahrungsmittel AG (Bina) ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich Saisonsäfte im jährlich wiederkehrenden Produktspektrum eines Unternehmens bestens etablieren können. Das zu 100 Prozent aus Orangen-, Ananas-, Mandarinen- sowie Sternfrucht- und Kalamansisaft bestehende und mit Zimt verfeinerte Getränk wird nämlich in der Migros nur in den Wintermonaten angeboten. Die aseptische Kartonpackung combifitPremium mit leichtem, mit einer einzigen Drehbewegung zu öffnenden Schraubverschluss combiSwift bietet dafür ein passendes Convenience-Kleid. Die Flexibilität der Füllmaschinen von SIG Combibloc bietet laut Norman Gierow, Global Market Segment Manager,Wolfra die Grundlage zur Abfüllung von sehr variantenreichen Produkten. combifit-Packungen werden in fünf Formaten mit Füllvolumen von 150 bis 1’500 ml hergestellt. «Neben unterschiedlichen flüssigen Lebensmitteln», so Gierow, «können jetzt auch Getränke mit echten Fruchtstückchen oder Cerealien in kleinformatigen Kartonpackungen abgefüllt werden. Ein Winterpunsch mit Mandelsplittern oder Fruchtbits muss also keine Vision bleiben.» Auch in Deutschland erfreuen sich Getränkespezialitäten für den Winter grosser Beliebtheit: zum Beispiel die Spezialitäten-Range von Wolfra Kelterei. Die alkoholfreien Drinks in den Sorten Glühfein, Bayrischer Winter-Apfel, Bayrische Winter-Pflaume, Früchtepunsch, Feuerzangenbowle und Kinderpunsch sind in gleichen aseptischen Kartonpackungen von SIG Combibloc wie der Schweizer «Winterzauber» erhältlich.

SPI

 

 


 

Neue Identität für TOMA-Säfte


Pepsi Americas Central Europe Group hat für ihren Relaunch der führenden Saftmarke TOMA in der Tschechischen Republik und Slowakei den neuen Elopak Pure-Pak® Curve Karton gewählt. Elopak hat den Auftrag gegen starke Konkurrenz gewonnen. Die innovative Form der aseptischen Verpackung mit dem geschwungenen Paneel überzeugte. Das neue Verpackungskonzept soll nun die TOMA-Säfte im stark umkämpften, aber wachstumsstarken Saftmarkt repositionieren und einem jüngeren Publikum schmackhaft machen. Otakar Rezek, Vice President Marketing von Pepsi Americas erklärt dazu: «Wir haben eine umfassende Marktanalyse in unseren Heimmärkten durchgeführt, inklusive Verbraucher-Interviews, und waren erfreut zu hören, dass die Elopak Pure-Pak® Curve Kartonverpackung mit dem Pure-Twist Schraubverschluss als die beste Verpackung für unsere TOMA-Säfte gewählt wurde. Sie hat mit ihrer geschwungenen Form emotionale Vorteile und sticht mit dem neuen Design im Verkaufsregal klar hervor.» Basierend auf der positiven Konsumentenumfrage und ähnlichen Produkt-Neulancierungen in Griechenland und Frankreich entschied sich Pepsi, Elopak mit einem umfassenden Systempaket zu beauftragen, welches die aseptische Abfüllanlage, Verschluss-Applikatoren, Endverpackungssystem und Förderanlagen einschloss. Zum neuen Auftritt gehören auch eine visuelle Verpackungsneugestaltung und die Änderung der Umverpackung.

Neue Fruchtsaftgetränke in Kartonpackungen


Das neue, leicht karbonisierte Erfrischungsgetränk Aqua fruitmix ist in der aseptischen Einliter-Kartonpackung combiblocPremium erhältlich. Nach dem Erfolg in den Niederlanden bietet die Krings Fruchtsaft GmbH dieses Produkt nun auch im deutschen Markt an. Seit dem Jahr 2000 gehört das Unternehmen zur Refresco Holding mit Hauptsitz in den Niederlanden. Das neue Fruchtsaftgetränk wird als «Premium-Erfrischung: Wasser plus Saft» positioniert und ist in den Geschmacksrichtungen Weisse Trauben & Zitrone, Apfel & Rote Beeren, Apfel & Pfirsich Light, Apfel & Waldfrüchte, Orange & Limette, Apfel & Pfirsich, Ananas & Maracuja Light zu haben. Die hochwertige Verpackung kommt von SIG Combibloc, einem der weltweit führenden Systemhersteller von aseptischen Getränkekartons und Füllmaschinen.
SIG Combibloc liefert auch die schlanken Einliter-Premiumpackungen für die beliebten Fruchtsaftgetränke Punica. Neben den bewährten Sorten Orange plus Vitamin C, Multivitamin 17+4 und Cherry Fresh 7 Vitamine-Mix präsentiert sich auch die neue Linie «Fruchtig & Herb» in den drei Geschmacksrichtungen Blutorange-Drachenfrucht, Pink Grapefruit-Orange und Citrus-Limette in diesem Auftritt. Die in Deutschland eingeführten Sorten stehen nun für Exportmärkte zur Verfügung. Die aktuelle Produktrange umfasst Fruchtsaftgetränke, Fruchtnektare, Tea&Fruit-Getränke sowie Fruchtschorlen.


Design-Vorteile für Joghurt-Drinks


Diverse Fruchtjoghurt-Drinks mit niedrigem Zucker- und Fettgehalt sind im neuen Diamond Pure-Pak® Curve Karton erhältlich. Die nordschwedische Molkerei Milko hat damit als weltweit erste diese Elopak-Verpackungsdesigns eingeführt. Die Einliter-Kartonverpackungen, produziert auf einer Pure-Pak® P-S50 Abfüllmaschine in Milkos Hauptmolkerei in Grådö, heben sich durch ihre völlig neue Erscheinung im Regal ab. Sie vereinen die technischen und ergonomischen Designeigenschaften des preisgekrönten Mini Diamond und des Pure-Pak® Curve Kartons in sich. Dieser kommt nun auch bei den namentlich in Skandinavien sehr beliebten hochviskosen Joghurt-Produkten zur Anwendung. Vorteil ist auch, dass die Ausgiess-Eigenschaften durch Vergrösserung des Öffnungsdurchmessers (um 38%) beträchtlich verbessert werden konnten. Wie Jonas Welander, Marketingleiter der zweitgrössten schwedischen Molkerei durchblicken lässt, will Milko das fünfte Paneel der Kartonpackung für neue graphische Möglichkeiten nutzen. Bei diesem ersten Produkt ist es «eine unserer Schlüsselbotschaften: LÄTTSOCKRAD» (= geringer Zuckergehalt). Der zusätzliche Raum auf der Packung bietet neue Möglichkeiten für Markenidentifikation und Werbung. Milko entschied sich für das neuartige Karton-Konzept, um sich von der Konkurrenz abzuheben und seinen qualitativ hochwertigen Joghurt-Produkten ein geschärftes Premium-Profil zu verleihen. Es ist eine Tatsache, dass der Markt für Milchprodukte immer härter umkämpft wird. Die Spitzenprodukte können ihre Position nur durch Differenzierung behaupten. Das neue Angebot gibt es in Schweden vorerst in sechs Geschmacksvarianten: Heidelbeere, Erdbeere, Orange, Vier Früchte (Pfirsich, Ananas, Aprikose, Birne), Drei Früchte (Apfel, Erdbeere und Himbeere) sowie Beeren-Fruchtmix (Himbeere, Erdbeere, Preiselbeere).