20. Juni 2018

Greiner Packaging: passende Lösungen für US-Molkereimarkt

Januar 10, 2014136

Die Greiner Packaging International nimmt 2014 die Produktion an ihrem US-Standort in Pittston, Pennsylvania, auf. Die Region gehört aus der Sicht der Verpackungsindustrie zu den attraktivsten der USA. Der Fokus für Greiner liegt auf hochwertigen Premium-Verpackungen für den Molkereimarkt (Karton-Kunststoff-Kombinationen sowie bedruckte Becher). «Vieles spricht dafür, gerade jetzt am US-Markt aktiv zu werden: Die Konsumenten denken um und wollen sich bewusster ernähren. Mit der steigenden Nachfrage nach Lebensmitteln in guter Qualität steigt auch der Bedarf an qualitativ hochwertigen Verpackungen.

Gleichzeitig ist ein Trend zu nachhaltigen Verpackungskonzepten zu beobachten», erklärt CEO Willi Eibner (Bild) und ergänzt: «Einige unserer Kunden haben den Schritt in die USA bereits gemacht. Der neue Standort eröffnet die Möglichkeit, die bewährte Geschäftsbeziehung auf einem anderen Kontinent möglichst kundennah fortzusetzen.» Für die aktuellen Anforderungen des US-Molkereimarktes bietet Greiner passende Lösungen. Die K3®-Technologie ist stark in der Kommunikation. Ihr Kartonwickel ist innen und aussen dekorierbar und damit prädestiniert für das hochentwickelte US-amerikanische Marketingsystem. Mit ihren Nachhaltigkeitsvorzügen (nachwachsende Rohstoffe, geringer Kunststoffanteil, bis zu 25 Prozent reduzierter CO2-Fussabdruck) liegt die K3®-Technologie im Trend. Für die erste Ausbaustufe steht eine Betriebsfläche von 10’000 m² zur Verfügung. Die Greiner Packaging International beschäftigt mehr als 3’200 Mitarbeiter an 34 Standorten.

Teilen auf Social Media:

Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !