Im Lager erfasste Barcode-Daten in beliebige PC-Anwendungen eingeben

Mai 22, 2015141

Das mobile Barcode-Terminal CipherLab 8200 unterstützt jetzt auch HID (Human Interface Device). Dadurch werden die Daten eines an der USB-Schnittstelle angeschlossenen Barcode-Lesers direkt wie Tastatureingaben behandelt, was für eine Vielzahl von Anwendungen von grossem Nutzen sein kann. Diese Lösung wird hauptsächlich mit einem mobilen Terminal für Warenein- und Ausgänge oder für die Inventur eingesetzt, indem der Barcode am Produkt oder am Lagergestell gelesen wird.

Änderungen der gespeicherten Artikelnummern und Mengen sind dank der manuellen Eingabemöglichkeit ganz einfach zu vollziehen. Eine Übertragungsstation mit USB, welche auch den Akku lädt, dient zur Datenübermittlung. Ein grosser Vorteil dieser Lösung: Das Anpassen der individuellen PC-Anwendung ist nicht mehr notwendig, da die simulierten Tastatureingaben vor, nach und zwischen den Artikelnummern und Mengen bereits kundenspezifisch vorprogrammiert und einfach verstellbar sind. Typisch ist, dass z.B. nach der Artikelnummer mit Tabulatoren einige Maskenfelder bis zur Mengeneingabe übersprungen werden. Am Schluss müssen z.B. weitere Tabulatoren und ein «Enter» simuliert werden, bevor man wieder auf dem Maskenfeld der nächsten Artikelnummer-Eingabe steht. Testkits sind unverbindlich bei Elcode AG in St. Margrethen erhältlich.

Teilen auf Social Media:

Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !