Die LogiMAT, welche jedes Jahr im ersten Quartal auf dem Stuttgarter Messegelände stattfindet, hat die Intralogistik-Welt auch diesmal überzeugt: Die Veranstaltung schloss ihre Tore am 16. März mit Rekordzahlen bei Ausstellern und Besuchern sowie bei der Ausstellungsfläche. Damit erzielte sie das beste Ergebnis ihrer 15-jährigen Geschichte. .

Nach der Steigerung um fast 25 Prozent bei den Besucherzahlen war ein weiteres so deutliches Wachstum im zweistelligen Prozentbereich nicht unbedingt zu erwarten», erklärt Messeleiter Peter Kazander. An den drei Messetagen kamen 50’187 Fachbesucher (+15,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr) nach Stuttgart. Knapp 20 Prozent von ihnen reisten aus dem Ausland an. Die Besucher nutzten die Messe als Informationsplattform, zum Anbietervergleich und für Geschäftsanbahnungen. Von den 1’384 diesjährigen Ausstellern (+8,1 Prozent) kam fast jedes vierte Unternehmen aus dem Ausland. Mit 102’100 m2 (+7,0 Prozent) wurde in diesem Jahr erstmals mehr als 100’000 m2 Ausstellungsfläche belegt. Kazander hebt dabei insbesondere die hohe Internationalität hervor: «Angesichts der zahlreichen internationalen Verwicklungen und Unsicherheiten für Handel und Wirtschaft, die wir gegenwärtig miterleben, ist die Präsenz von Ausstellern aus 36 Ländern – vier mehr als 2016 – längst nicht selbstverständlich.» Bereits die LogiMAT 2016 konnte als erste Gastveranstaltung das komplette Stuttgarter Messegelände belegen. Das kontinuierlich wachsende Ausstellerinteresse verlangte in diesem Jahr die Einrichtung zusätzlicher Ausstellungsflächen von 3’000 m2 im Eingang Ost und auf der Galerie im Übergang von Halle 1 zu Halle 3. Im kommenden Jahr wird die neue Halle 10 weitere rund 15’000 m2 bieten. Diese werden laut Kazander angesichts der hohen Nachfrage mühelos belegt werden können, «ohne dass die Kennzeichen der LogiMAT als Messe der kurzen Wege aufgeweicht werden». Auf weiter gestiegenen Zuspruch von Ausstellern und Fachpublikum kann auch die Kompetenz-Plattform TradeWorld verweisen, die zum vierten Mal im Rahmen der LogiMAT veranstaltet wurde. Sie fokussiert die gesamte Prozesskette des Handels und bündelt das Know-how rund um zukunftsweisende Abläufe im Bereich des digitalen Handels. Auf der Ausstellungsfläche rund um das TradeWorld-Fachforum sowie auf mehreren Ständen in den Messehallen präsentierten insgesamt 173 Aussteller (+29,1 Prozent) ihr Produkt- und Leistungsangebot für vernetzte Prozesse im Onlinehandel. «Im Zeichen von Konvergenz und Digitalisierung verschmelzen die Technologien für effiziente Prozesse in der gesamten Supply Chain. Viele LogiMAT-Aussteller positionieren sich mittlerweile als Komplettanbieter für umfassende Lösungen, die über die Unternehmensgrenzen hinweg reichen», resümiert Kazander. Mit dem jährlich verliehenen Preis «Bestes Produkt» wurden folgende drei Innovationen ausgezeichnet: der Kommissionierroboter «Pick-it-Easy Robot» von KNAPP AG (Bild), die Softwarelösung «Condition Monitoring» von Swisslog AG und «LoRa™/BLE Hybrid-TAG» von conbee GmbH. 2018 findet die LogiMAT vom 13. bis 15. März in Stuttgart statt.