23. Juni 2018

Nachhaltig veredeln mit Glamour-Faktor

Juli 23, 2012266

Mit einem neuen Ansatz für die Veredelung von Verpackungen überzeugt der Folieneffektlack MiraFoil von Henkel & Cie AG Division Laesser Klebstoffe. Der umweltschonende UV-Lack mit Metallic-Effekt bietet enorme Spielräume beim Design, die sich etwa bei Rasterungen und kleinen Schriften bemerkbar machen. Auf der abgebildeten Serie von Faltschachtelkartons ist in den Varianten Gold und Kupfer die ganze Bandbreite der Leistungen in hochwertiger Optik ersichtlich. Bei der Anwendung zeigt MiraFoil seine Stärken in punkto Nachhaltigkeit im Sinne des schonenden Umgangs mit Ressourcen.

Der Lack kann im Offset- oder Flexodruck, im Flachbett- oder Rotationssiebdruck bei entsprechender Maschinenkonfiguration in Inline-Verfahren wie Standard-UV-Lacke eingesetzt werden. Damit entfällt der Aufwand, der mit einer Heiss- oder Kaltfolienveredelung verbunden wäre: der zusätzliche Arbeitsschritt, die Bewegung der Materialien und die dafür erforderliche Zeit. Ein Pluspunkt ist auch die Stabilität. Weil der Effektlack weder schäumt noch andickt, kann er über mehrere Tage im Maschinenkreislauf belassen werden. Der verbliebene Lack kann zur späteren Verwendung aus dem Druckwerk herausgepumpt werden; somit fällt kein Materialausschuss an. Die neueste Entwicklung in der MiraFoil-Produktpalette ist die Low Migration Variante, die auch in der Lebensmittelindustrie auf Verpackungen verwendet werden kann.

Teilen auf Social Media:

Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !