12. Dezember 2017

Sicherheit mit Röntgenprüftechnik

September 15, 201344

Mit dem neu entwickelten Röntgenprüfsystem IX-GE von Ishida können erstmals auch Flaschenverpackungen kontrolliert werden. Es wurde extra für die Kontrolle von Glas- und PET-Flaschen, Getränkekartons und Standbodenbeuteln konstruiert. Das Röntgenlicht kontrolliert die Verpackungen nicht nur von oben, sondern auch von der Seite.

Mit einzigartiger Prüfgenauigkeit entdeckt das System sogar sehr kleine Fremdkörper aus Metall, Glas, Stein, Plastik oder Hartgummi. Die patentierte Technik basiert auf einer Software mit einem lernenden Genetischen Algorithmus: Eine Bilddatenanalyse über mehrere Generationen hinweg ermöglicht höchste Präzision. Neben der Fremdkörperkontrolle bietet das Gerät noch weitere Funktionen wie eine automatische Abstandsprüfung der Verpackungen auf dem Förderband sowie eine Verschluss- und Füllstandkontrolle. Das IX-GE kann völlig problemlos in bestehende Verpackungslinien integriert werden. Weil keine Schutzvorhänge am Ein- und Ausgang der Prüfkammer erforderlich sind, wird die Position der Produkte nicht beeinträchtigt, die mit einer Geschwindigkeit von bis zu 45 m/Min. durch die Maschine laufen. Eine Datenprotokollierung hilft bei der Beseitigung permanenter Fehlerquellen und erlaubt den Nachweis über ordnungsgemässe Verpackungsvorgänge. Das Gerät ist in der Schweiz bei ITECH AG erhältlich.

 

Teilen auf Social Media:

Diesen Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !