18. Januar 2018

Steigende Nachfrage nach Digitaldruck für flexible Verpackungen

Juni 18, 201465

Die O. Kleiner AG hat im Jahr 2000 als eine der ersten Firmen in Europa die Indigo-Digitaldrucktechnologie für flexible Verpackungen eingeführt. Die drei Druckverfahren Flexo-, Tief- und Digitaldruck ergänzen sich bei dieser Firma heute optimal. Seit 2011 arbeitet bei Kleiner die Digitaldruckmaschine WS6600 und der nächste wichtige Schritt in der Entwicklung der Digitaldrucktechnologie wurde mit der HP20000 gemacht.

Die neuste Anlage von Hewlett Packard hat eine Druckbreite von 736 mm, eine höhere Geschwindigkeit gegenüber der Vorgängeranlage WS6600 sowie eine verbesserte Druckqualität. Diese weltweit erste 100 Prozent druckfähige kommerzielle Anlage wurde im Juni 2014 in Wohlen installiert. Auf der interpack im Mai wurden bereits erste Druckmuster von dieser Anlage gezeigt. Dank 13-jähriger Erfahrung, 5600 Druckaufträgen und rund 8 Mio. Laufmetern verfügt die Kleiner über ein grosses Know-How im Digitaldruck. Mit der neuen Anlage ist die Produktion des mittlerweile stark angewachsenen Auftragsportfolios gewährleistet.

Teilen auf Social Media:

Diesen Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !