Das Umreifungsband kann mehr als ein schmuckloses Verpackungselement sein. Antalis bietet unter der Bezeichnung HQ Digital neu Umreifungsbänder an, die mehrfarbig in hoher Auflösung mit Texten, Logos, Bildern und Barcodes bedruckt werden können. Die aus PP oder PET gefertigten Bänder sind in Breiten zwischen 8 und 19 mm lieferbar. Die Länge des Druckmotivs ist unbegrenzt. Da für den Druck keine Klischees benötigt werden, eröffnet das HQ Digital-Band neue Gestaltungsmöglichkeiten für die Anwender. Firmenspezifische Umreifungen im Corporate Design können z.B. mit Produktbildern oder Werbebotschaften hergestellt werden. Damit übernehmen die Bänder gleichzeitig die Funktion einer Produktsicherung. So lassen sich Diebstähle während des Transports und der Lagerung verhindern und der Kunde hat die Gewissheit, immer originalverpackte Ware zu erhalten. Ein weiteres Einsatzgebiet von bedruckten Umreifungsbändern ist die Luftfrachtsicherheit. In der Luftfrachtverordnung EU VO 185/2010 haben die als «bekannte Versender» zertifizierten Unternehmen nun die Möglichkeit, Sendungen manipulationssicher zu verpacken. So werden zeit-, eventuell auch Qualitätsverluste durch Öffnen und Umpacken bei Kontrollen vermieden und es entstehen keine zusätzlichen Kosten für Röntgenkontrollen. Für den Bankensektor und für Markenprodukte wurde ein spezielles HQ-Security-Band entwickelt. Dieses trägt eine nur unter UV-Licht sichtbare Bedruckung und ermöglicht es, Öffnungen, Diebstähle oder Plagiate sofort zu erkennen.

 


Ein neues Einwickelsystem, welches den Versand verschiedenster Güter flexibel, umweltgerecht und kostengünstig macht, konnten Besucher der Empack 2015 in Zürich am Stand der BVS Verpackungs-Systeme AG kennenlernen. Alexander Bärtl,
 National Account Manager Central Europe bei Ranpak BV (Bild), präsentierte mit dem neuen Geami WrapPak eine attraktive Alternative zu Luftpolsterfolie aus Kunststoff. Die Vorführung zeigte, wie das Umhüllungsmaterial nach Bedarf an der Packstation erstellt werden kann. Das überzeugte die interessierten Zuschauer, denn jeder Anwender begrüsst es, wenn er im Prozess den wertvollen Lagerplatz und die knappe Zeit sparen kann. Das patentierte, gestanzte Kraftpapier wird in eine Honigwabenstruktur gedehnt. In Kombination mit dem Seidenpapier liefert es sowohl ausgezeichneten Schutz als auch eine perfekte Präsentation der umhüllten Artikel. Das Verpackungssystem kommt ganz ohne Klebeband aus, denn die Verpackung verhakt sich durch das Zusammendrücken der Wabenstruktur. Verschiedene Einwickeltechniken und die Flexibilität des Materials ermöglichen für das Versandgut mehrere ansprechende Umhüllungslösungen, welche dem Empfänger ein positives Erlebnis beim Auspacken bereiten.

 


Georg Utz AG zeigte an der Pack&Move 2014 in Basel als Weltpremière die von Grund auf neu konstruierte Industrie-Palette UPAL-I. Speziell für den Einsatz auf automatisierten Systemen ausgelegt, benötigt sie für einen sicheren Transport auf Rollenbahnen keine zusätzlichen, kostspieligen Slave-Paletten. Mit dem Grundmass von 1’200x800x150 mm entspricht sie den Dimensionen der Europalette aus Holz, ist mit einem Gewicht von lediglich 11 kg (Basisversion) aber nur halb so schwer; sie ist die leichteste Europalette im Sortiment von Utz. Ihre ausgereifte Konstruktion verspricht eine lange Lebensdauer als Mehrwegpalette und reduziert die Gesamtbetriebskosten. Dank optimiertem Design und der Verwendung von erstklassigem Material kann die Palette leicht und sauber gereinigt werden. Zur Verfügung stehen das Recyclingmaterial Utz Industrial Compound UIC®, elektrisch leitfähiges und FDA-zugelassenes Material. Von dieser Palette gibt es zwei Basisvarianten: die Version mit umlaufendem Sicherungsrand und die Version mit glattem Oberdeck. Der Sicherungsrand ist aussenliegend angebracht, so dass die verfügbare Palettenfläche auch dem Mass 1’200x800 mm entspricht. Diese Anordnung gewährleistet vor allem beim Transport und der Lagerung von Kartonschachteln optimale Sicherheit. Die Palette kann zur Rutschsicherung des Transportgutes mit bis zu 12 Gummizapfen bestückt werden. Sollten diese durch Abrieb abgenutzt sein, können sie leicht wieder ersetzt werden. Zur Rutschsicherung der Palette auf der Staplergabel lässt sich auch die Palettenunterseite mit Gummizapfen ausrüsten. Für den Einsatz im Hochregallager und der damit erwünschten höheren Belastbarkeit der Palette besteht die Möglichkeit einer Verstärkung mittels Stahlprofilen. So können drei Profile für die Längsseite und/oder zwei Profile für die Kurzseite eingeschoben werden. Damit kann die Palette entweder über die 1'200 mm oder die 800 mm Seite im Regal eingelagert und mit bis zu 1’250 kg Flächenlast belastet werden. Verschiedene Felder zum Anbringen des Firmenlogos oder von Beschriftungen mittels Aufdruck oder Werkzeugeinsätzen stehen auf allen Seiten zur Verfügung. Zudem lässt sich bei Bedarf ein RFID-Transponder an gesicherter Stelle anbringen.


Die vier strategischen Geschäftsfelder der BVS Verpackungs-Systeme AG sind Folienverpackungen, Versandeinrichtungen, Produktschutz und Verpackungsmaterialien. In all diesen Bereichen hat das Unternehmen an der Pack&Move 2014 in Basel interessante Lösungen vorgeführt. Zu ihnen gehörte zum Beispiel die neue Pack- und Wägestation, welche neben allen üblichen Funktionen zusätzlich auch mit einer Volumenerkennung ausgestattet ist. Der von BVS patentierte und mit einer Waage von Mettler-Toledo ausgestattete «V-Controller» fand an der Messe eine rege Beachtung. Ursprünglich als frei stehende Grundversion konzipiert, ist mittlerweile auch der Einbau in BVS-Pack- und Arbeitsplätze möglich. Wie sich die Messebesucher überzeugen konnten, sind damit effiziente Einsätze «on demand» gewährleistet. Die vom «V-Controller» erstellten Datensätze können zu Aufträgen im ERP-System archiviert werden. Die Basisfunktion des Systems besteht aus einer Industriekamera, welche per Pixelvergleiche Volumenmessungen vornimmt.


Das bei Easypack GmbH erhältliche Packmate ist ein kompaktes, schlankes Papierpolstersystem. Es ist einfach in der Handhabung und bestens für die Anbindung in jede Produktionsumgebung geeignet. Das System produziert robuste, flexible, umweltfreundliche und vielseitig verwendbare Polster. Diese passen sich der Form des Produktes perfekt an und schützen es so optimal auf dem Transportweg. Das Packmate-Papiersystem ist im horizontalen Standardformat erhältlich. Falls gewünscht, kann auch eine individuelle Lösung gestaltet werden, um die Maschine in den jeweiligen Verpackungsbetrieb zu integrieren. Eine innovative Weiterentwicklung des Packmate Papierpolstersystems ist das Packmate Online System, welches ebenfalls stabile Papierpolster aus einlagigem Papier produziert, jedoch mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 m/Min. Der neue Multi-User-Modus «MUM» erlaubt die Wahl zwischen zwei Geschwindigkeitsstufen, sodass ein oder mehrere Packer jederzeit optimal arbeiten können. Neu ist auch der höhenverstellbare, 360°-Schwenkrahmen, der die Integration in nahezu jede bestehende Förderbandanlage und eine sekundenschnelle Papierladung direkt vom Arbeitsplatz aus ermöglicht. Das Packmate Online System kann im Halbautomatikmodus oder per Fusstaster betrieben werden. Verschiedene Packstücklängen (bis 2 m) können bequem per Drehknopf voreingestellt werden. Per Fusstaster können auch längere Papierpolster produziert werden.