20. Juni 2018

Zwei RAKO-Neuheiten

Juli 27, 2014171

Die Georg Utz AG erweitert ihr RAKO-Sortiment um einen kleinen Behälter in der Grösse 300 x 200 x 65 mm. Dieser eignet sich vor allem für den Einsatz in Kleinteilelagern, Paternosterschränken und in der Kommissionierung von Kleinartikeln. Dazu können fünf verschiedene Deckelvarianten bestellt werden. Im weiteren führt Utz ein neues Design für die RAKO-Deckel ein. Die mit Schnappverschlüssen verschlossenen Deckel werden beim Warenversand meist zusätzlich mit Verschlussbändern gesichert. Durch eine zu starke Spannung der Umreifung kann der umlaufende Sicherungsrand auf dem RAKO-Deckel eingedrückt werden, was später die sichere Stapelung der Behälter beeinträchtigen kann. Damit das nicht passiert, wird der Sicherungsrand bei sämtlichen RAKO-Deckeln mit den Grundmassen 600 x 400 mm und 400 x 300 mm modifiziert. 

Dieser weist auf beiden Längsseiten zwei und auf den Kurzseiten eine Einkerbung von 35 mm Breite auf. Verschlussbänder können somit mit der erforderlichen Spannung angelegt und rutschsicher in Position gehalten werden: ein Vorteil, der zusätzliche Sicherheit schafft. RAKO-Behälter von Utz gibt es seit nahezu 50 Jahren. Aus einer anfänglich bescheidenen Behälterfamilie, die damals in der Industrie die schweren Metallbehälter abzulösen begann, ist eines der weltweit umfassendsten, millionenfach produzierten Behältersysteme geworden. Die einfache und doch sehr robuste Rahmenkonstruktion hat sich im Design über fünf Jahrzehnte nicht verändert und wirkt auch heute noch zeitlos modern. Zur Verfügung stehen sechs Grundmasse – von 200 x 150 mm bis 800 x 600 mm – und 16 verschiedene Höhen von 65 bis 544 mm. Zehn Bodenvarianten und verschiedene Seitenwand- und Griffvarianten bestätigen die grosse Behältervielfalt. Viele Behältergrössen werden auch in der Ausführung als Koffer angeboten.

Teilen auf Social Media:

Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.




error: Inhalt ist geschützt !