IDSyst_Apr18.jpg

1265

Die ID-Systems AG bietet von der Beratung über Engineering, Support, Wartungs- und Reparaturservice bis zur Schulung einen Full-Service in Sachen Identifikation und Automation. Zum Sortiment gehören u.a. die Wärmebildkameras der FLIR A-Serie – das effizienteste Tool für maschinelles Sehen mit Infrarottechnik, Prozesssteuerung im geschlossenen Regelkreis und Qualitätssicherung mit bildgebenden Verfahren. Sie unterstützen die Anwender dabei, die Produktqualität und den Ausstoss sicherzustellen und zu steigern und bieten somit einen Wettbewerbsvorteil. Die Wärmebildkameras können z.B. für alle Arten von Überwachungsanwendungen in der Nahrungsmittelindustrie eingesetzt werden. Sie eignen sich für zahlreiche Anwendungen im Automatisierungssektor, bei denen es auf Flexibilität und Leistung ankommt: bei der Temperaturüberwachung der angelieferten Waren, in der Zustandsüberwachung der Produktion, in der Abfüllung und Verpackung. Links ist ein Wärmebild mit Flaschen zu sehen, die automatisch befüllt werden. Über- oder unterfüllte Flaschen können hier ausgeschieden werden. In der Produktion stellen die Wärmebildkameras Spezialisten und Entscheidungsträgern eine Vielzahl solcher Informationen zur Verfügung. Beim Transport, bei der Lagerung und im Verkauf verderblicher Güter überwachen sie die Temperatur. Wenn es um berührungsfreie Temperaturmessung geht, kommt kein Verfahren der Wärmebildtechnik gleich. Sie ergänzt das maschinelle Sehen um eine neue Dimension und ist die sichere Lösung für Anwendungen, die präzise Temperaturmessung erfordern.


article_mask.jpg

1150

Das mobile Barcode-Terminal CipherLab 8200 unterstützt jetzt auch HID (Human Interface Device). Dadurch werden die Daten eines an der USB-Schnittstelle angeschlossenen Barcode-Lesers direkt wie Tastatureingaben behandelt, was für eine Vielzahl von Anwendungen von grossem Nutzen sein kann. Diese Lösung wird hauptsächlich mit einem mobilen Terminal für Warenein- und Ausgänge oder für die Inventur eingesetzt, indem der Barcode am Produkt oder am Lagergestell gelesen wird.


article_mask.jpg

1186

Gemäss dem Motto «Strom ja – Akku nein» funktionieren die neuen Voyager-Modelle 1202g-bf sowohl batterielos als auch kabellos. Die von ExperTeam AG angebotenen innovativen Strichcodelesegeräte verursachen somit keine Folgekosten, da Kabelbruch und Akkuwechsel ausgeschlossen sind.


article_mask.jpg

700

Der führende taiwanesische Hersteller CipherLab hat beim Terminal 9700 einen 2D Near/Far Imager eingebaut. Damit kann z.B. ein Hubstaplerfahrer den Lagerplatz-Code aus einer Distanz von bis zu 15 m abschiessen. Voraussetzung ist, dass der Code mit 7,5 mm Punktgrösse sehr grob gedruckt ist. Bei fein gedrucktem Barcode oder 2D-Code liegt die Distanz bei 15 cm bis ca. 3 m. Somit ist das ergonomisch designte 9700 Terminal universell einsetzbar – z.B. bei der Industrieproduktion, in Verteilzentren und in Lagergebäuden.


efid_marz14i.jpg

725

Als ein führendes Unternehmen in der industriellen Automation kann Datalogic mit der weltweiten Partnerstruktur (ID-Systems AG) auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen und innovative Lösungen anbieten. Die Smart-Kameras A30 und T4x wurden spezifisch für die Anforderungen vielfältigster Überprüfungsanwendungen in Branchen wie Verpackung, Pharma, Lebensmittel, Getränke u.a. entwickelt:


keexperteam_mai14c_2.jpg

760

ExperTeam AG, Lieferant von leistungsstarken Datenerfassungsgeräten und Mobilcomputern bietet mit dem PrintPAD einen handlichen, tragbaren EDV-Arbeitsplatz in kompaktem Format (H 19 cm x B 39 cm x T 6 cm), der Aussendienstmitarbeitern ihre mobile Tätigkeit deutlich vereinfacht. Das PrintPAD von Datamax-O’Neil, führendem Anbieter von Beleg- und Etikettendruckern, vereint Mobilcomputer von Honeywell, Motorola oder Intermec mit dem tragbaren microFlash 4te Thermodrucker (104 mm Druckbreite, 203 dpi) in nur einem ergonomischen, strapazierfähigen Gerät.


elcodenov12i_cipherlab_1661_kl.jpg

762

Die 1600-Serie von «CipherLab» bietet beim Strichcode- / 2D-Code-Lesen völlige Bewegungsfreiheit. Mittels Bluetooth-Funk kann eine Reichweite von mindestens 10 m erreicht werden. Ausserhalb der Funkabdeckung oder im Memory-Mode werden die Lesungen zwischengespeichert und später korrekt übermittelt. Die Übermittlung kann durchUSB-Kabel oder drahtlos über Bluetooth erfolgen.


wenglor_ccd scanner.jpg

794

Anfang 2011 gelang es wenglor sensoric ag als erstem Sensorhersteller, die inzwischen weit verbreitete Ethernet-Technologie in seine Sensorikprodukte zu integrieren. Aktueller Neuzugang im Bereich Identtechnik ist ein ethernetfähiger CCD-Scanner, der Barcodes bis zu einem Abstand von 320 mm sicher erkennt. Der CCD-Scanner im robusten Aluminiumgehäuse überprüft Etiketten auf Vollständigkeit und Qualität der Informationen und liest Barcodes, die direkt auf glänzenden Materialienaufgedruckt oder eingelasert sind.



Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint viermal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.