UTZ_FP_26.9.18_i2.jpg

587

Die von Georg Utz GmbH, Schüttorf (Schwestergesellschaft der in Bremgarten domizilierten Georg Utz AG), hergestellte Behälterserie ECOBIN wurde mit dem Deutschen Verpackungspreis 2018 in der Kategorie «Logistik + Materialfluss» ausgezeichnet. Das innovative und RFID-gesteuerte Belieferungssystem wurde für die Firma Böllhoff GmbH, Bielefeld, entwickelt und verfolgt klare Ziele: autonome Identifizierung, Lokalisierug, Quantifizierung / Disqualifizierung, Quantifizierung und Mitarbeiterführung üver optional einsatzbare Displays. Die modularen Behälter sind die Kernelemente eines umfassenden Dienstleistungspaketes ECOSIT® (ECOnomic Supply In Time), um die logistische Lieferkette von der Disposition bis zum Band mit einem einheitlichen Verpackungssystem zu erfüllen. Bedingt durch die hohe Funktionalität der neuen Behälterserie lassen sich Effizienzsteigerungen, Kosteneinsparungen mit hoher Qualität und Warenbereitstellung kombinieren. Als besondere Eigenschaften lassen sich insbesondere die vertikal
beweglichen transluzenten Öffnungs-/Verschlussscheiben inklusive Halter für die Befestigung von RFID-Etiketten oder digitalen Displays hervorheben. Ein spezieller Waffelboden mit Aussparungen für den optionalen Staubschutzdeckel ermöglicht eine stabile und sichere Verbundstapelung. Damit können die unterschiedlichen Grössen von Behältern (150×200, 200×300 und 300×400) mm in jeglicher Anordnung untereinander gestapelt werden. Stapelzentrierungen verhindern dabei das Verrutschen der Behälter. Zusätzlich ist die Aufnahme eines Röhrchen-Transponders im Boden für individuelle und zukünftige Anforderungen möglich. Die ECOBIN-Behälter wurden Ende September am Utz-Messestand an der FachPack 2018 ausgestellt.

 

 


holliger_epal_300dpi2.jpg

874

Nachdem sich die European Pallet Association (EPAL) und der internationale Eisenbahnverband (UIC) im Dezember 2012 voneinander getrennt hatten, gaben sie nun die neue Vereinbarung des einheitlichen europäischen Palettenpools bekannt. Sie haben sich für die Fortführung der allgemeinen Tauschfähigkeit ausgesprochen. Die EPAL habe, wie die Organisation in einer Preseinformation schreibt, das Vertrauen der Hersteller, Reparateure und Verwender in den letzten zwei Jahren gewonnen. Die Produktion der EPAL-Paletten ist 2013 und 2014 mit rund 64 Mio.


kardex_feb14i_kl.jpg

690

Die Sortierlösung sort2ship ist die Antwort von Kardex Remstar auf den Bedarf nach flexiblen Lösungen für die Pufferung und Sequenzierung von Versandaufträgen. Mit dieser neuen Applikation kann der Kunde Auftragsposten aus unterschiedlichen Lagersystemen, wie Lagerliften, Umlaufregalen oder auch statischen Regalen, zeit- und kosteneffizient zu einem Auftrag bündeln. Per Fördertechnik werden die Behälter mit den Auftragsposten zum Pufferlager transportiert, wo sie auf kleinstem Raum zwischengelagert werden. 


article_mask.jpg

767

Immer mehr Unternehmen lagern mittlerweile die Lagerung und Bewirtschaftung von Paletten aus. Das vereinfacht innerbetriebliche Abläufe, spart Kosten und eröffnet den Unternehmen die Gelegenheit, sich stärker auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Durch das neue Internet-Palettenportal der Holliger-Gruppe können Verlader und Empfänger alle Prozesse rund um den Ladungsträger online erledigen – und jederzeit einsehen. Das Dienstleistungsangebot umfasst Transport, Bestandskontrolle, Lagerung und Abrechnung.


utznov134.jpg

474

Die Georg Utz AG erweitert ihr RAKO-Sortiment um einen kleinen Behälter in der Grösse 300 x 200 x 65 mm. Dieser eignet sich vor allem für den Einsatz in Kleinteilelagern, Paternosterschränken und in der Kommissionierung von Kleinartikeln. Dazu können fünf verschiedene Deckelvarianten bestellt werden. Im weiteren führt Utz ein neues Design für die RAKO-Deckel ein. Die mit Schnappverschlüssen verschlossenen Deckel werden beim Warenversand meist zusätzlich mit Verschlussbändern gesichert. Durch eine zu starke Spannung der Umreifung kann der umlaufende Sicherungsrand auf dem RAKO-Deckel eingedrückt werden, was später die sichere Stapelung der Behälter beeinträchtigen kann. Damit das nicht passiert, wird der Sicherungsrand bei sämtlichen RAKO-Deckeln mit den Grundmassen 600 x 400 mm und 400 x 300 mm modifiziert. 


article_mask.jpg

349

Die Entwicklungen im Bereich der Mehrwegtransportverpackungen für Frischeprodukte, Industrie- oder Handelsgüter sind ein wichtiger Baustein einer funktionierenden Logistikkette. Für den sicheren Transport von Lebensmitteln bietet bekuplast gmbh eine breite Palette an Kunststoffbehältern und Zubehör. Die für lose wie verpackte Ware geeigneten Kästen sind den Anforderungen in Bezug auf Stabilität, Hygiene und Lebensdauer gerecht. Zu den Behältern bietet bekuplast einen geräuscharmen Rolly. Trotz seiner hohen Belastbarkeit ist er sehr leicht.

Der Rolly eignet sich bei entsprechender Ausführung für Lebensmittel-, Hygiene- und Feuchtbereiche. Er besitzt Wasserablauflöcher und die Radlager sind spritzwassergeschützt.


kardexnov13.jpg

356

Das neue Softwarepaket Smartpick 5200 von Kardex Remstar vereinfacht das Handling der Surface-mounted Devices (SMD). Die vor- und nachgelagerten Prozesse in der Elektronikfertigung, wie Einlagern der SMD-Rollen, Auslagern, Kommissionieren auf Feederwagen und Rücklagern von Überhangmaterial nach dem Bestückungsauftrag lassen sich damit produktiver und kostengünstiger gestalten.


article_mask.jpg

393

Der Einsatz von Durchlaufregalen bewirkt Kosteneinsparungen durch eine schnellere und reibungslose Kommissionierung. Diese Lager sind flexible, modulare Systeme und können dadurch leicht an die individuellen Anforderungsprofile des Kunden angepasst werden. Um die Abläufe zwischen Produktion, Lager und Versand effizienter zu gestalten, entschloss sich der Nahrungs- und Futtermittelhersteller Provimi Kliba AG in Kaiseraugst, zwei artgleiche Durchlauflager zu beschaffen. Da die Ware im Lager strikte nach dem First-in-First-out Prinzip gelagert werden muss, konnte man dafür Durchlaufregale einsetzen. Damit werden Arbeitsgänge eingespart. Ein- und Auslagerung sind getrennt. Benutzt werden derartige Regale in den unterschiedlichsten Branchen. 


jungheinrich_lagernavigation_dez12i_kl2.jpg

365

Im Dezember 2012 brachte Jungheinrich erstmals eine eigene App auf den Markt. Bei dieser Applikation handelt es sich um ein Spiel, dass die Jungheinrich-Lagernavigation simuliert. «Damit ist der Nutzer stets in der Lage, die Vorzüge der Lagernavigation auf seinem iPad, iPhone oder IPod Touch eigenhändig zu erleben!», erklärt Sebastian Riedmaier, Leiter Produktmanagement Lager und System, und ergänzt: «Man wird selbst zum Staplerfahrer und kann sich darin versuchen, manuell besser und schneller zu sein als unsere Lagernavigation.» 



Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint fünfmal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.