Lagerung 30 m langer Schaumstoffblöcke

Januar 17, 200546

Bei der Fritz Nauer AG werden Schaumstoffblöcke von unterschiedlicher Qualität mit einer Breite von bis zu 2,2 m, einer Höhe von bis zu 1,2 m und einer Länge von bis zu 30 m produziert. Nach der Schäumung rollen diese vollautomatisch, vom Computer gesteuert, durch ein Brandschutztor direkt in das Reifelager. Dieses besteht unter anderem aus einem Verschiebewagen mit Hydraulik, welches die Schaumblöcke auf 2 Etagen übernehmen kann. 

Die Schaumblöcke werden mittels eines Portalkrans übernommen und über die Verschieberegale verfahren und in diesen eingelagert. Die Blöcke bleiben nun während rund 24 Stunden im Lager und werden anschliessend automatisch über das Ablänggestell in die Ablängerei ausgelagert. Dieses Konzept, Portalkran/Verschieberegale in Kompaktform, ist in der Schaumblockproduktion einmalig. Die Planung der Logistik und die Wahl der dazugehörenden Komponenten wurde federführend von FOCO Lager- und Fördertechnik AG in enger Zusammenarbeit mit der Nauer AG durchgeführt. Für den Transport wurden im Schäumbereich Spezialbänder eingesetzt. Rollt der Schaumblock in das Lager, so wird dieser von speziell entwickelten Rollenförderbändern übernommen. Der Portalkran setzt die Schaumblöcke immer von der gleichen Seite auf die Kragarmregalplätze ab.

Teilen auf Social Media:

Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint viermal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.