Nachhaltigkeit und Innovation für PET-Verpackungen

Juli 21, 2014784

Das Spezialchemie-Unternehmen Clariant fokussiert bei den jüngsten Masterbatchlösungen aus seiner Innovationspipeline auf Nachhaltigkeit. Das neue CESA®-absorb für aktive Sauerstoffbarrieren in PET-Verpackungen verdeutlicht das Bemühen des Konzerns, nachhaltige Innovationen zu entwickeln, die Markttrends und Kundenanforderungen aufgreifen. Die Förderung von Innovation und Nachhaltigkeit stand am 25./26. Juni im Rampenlicht des Capital Markets & Media Day 2014 im neuen Clariant Innovation Center (CIC) in Frankfurt-Höchst.

Das 2013 eröffnete CIC, ein wichtiger Teil des globalen F&E-Netzwerks von Clariant, passte als Standort optimal zur Veranstaltung, welche unter dem Thema «Discover Innovation» lief. CEO Hariolf Kottmann und Mitglieder des Senior Managements unterstrichen die Bedeutung von Innovationen, ausgerichtet auf Markt- und Kundenanforderungen sowie attraktive Wachstumsmärkte, als Kernelement der Wachstumsstrategie für die kommenden Jahre. Es wird erwartet, dass Innovationen jährlich mit ein bis zwei Prozentpunkten zur Umsatzsteigerung bei Clariant beitragen werden. Laut Kottmann beginnt sich der Fokus auf profitables Wachstum deutlich auszuzahlen. Innovationen, vorangetrieben durch globale Trends und Herausforderungen, seien entscheidend, um das Unternehmen eine Stufe weiter zu bringen. Die Nachhaltigkeit soll dabei gezielt in das Design neuer Produkte integriert sein.

Schutz vor sauerstoffinduziertem Verderb

Die jüngsten Produktfortschritte bei Masterbatches demonstrieren Clariants umfassendes Engagement für nachhaltige, auf Kundenanforderungen und attraktive Märkte ausgerichtete Innovationen. Das Unternehmen will den Schutz von Lebensmitteln durch clevere Verpackungslösungen aktiv vorantreiben und seine Kunden darin unterstützen, sich vom Wettbewerb abzuheben. Mit CESA-absorb, der aktiven Sauerstoffbarrierelösung für Kunststoffverpackungen, will Clariant die Lebensmittelversorgung der wachsenden Weltbevölkerung wirksam schützen. Das gilt vor allem für das Segment leichter, dünner und Monolayer-Verpackungen, die aufgrund ihrer Umweltvorteile und überall dort gewählt werden, wo Lebensmittel erhöhten Schutz gegen das Eindringen von Sauerstoff benötigen. Die integrierte Barriere von CESA-absorb schützt empfindliche, verpackte Lebensmittel optimal vor sauerstoffinduziertem Verderb.

Ab Ende Jahr auf dem Markt

Das neuartige Masterbatch CESA-absorb soll voraussichtlich Ende 2014 bzw. Anfang 2015 im Markt eingeführt werden. Es eignet sich für alle PET-Verpackungen – Flaschen wie Folien. Die Transparenz und Recyclierbarkeit des Kunststoffs werden dadurch nicht beeinträchtigt. Die den Sauerstoff abfangenden Bestandteile basieren auf proprietärer und patentierter Clariant-Chemie und bestehen aus einem Katalysator und einem oxidierbaren Substrat, die in der Polymermatrix der Verpackungshülle gleichmässig dispergiert sind.

Teilen auf Social Media:

Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint viermal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.