folagnov13ib2.jpg

1992

Der FachPack-Auftritt der Folag AG stand 2013 ganz unter dem Motto «Verpackungslösungen aus Biokunststoffen». «Bio» konnten die Besucher nicht nur am Stand in der Halle 7 atmen, sondern im ganzen Messegelände sah man ständig Leute, welche die dünne Tragtasche mit der Aufschrift «natürlich Folag» in der Hand trugen; auf der Rückseite dieser Tasche wurde mit dem Hinweis «aus 60 Prozent NawaRo» auf den hohen Anteil nachwachsender Rohstoffen aufmerksam gemacht.
Folag hat in den letzten Jahren eine umfassende Werkstoffkompetenz entwickelt, so dass selbst für komplexe Folienanwendungen zahlreiche Lösungen mit einem Werkstoffanteil auf Basis nachwachsender Rohstoffe zwischen 50 und 90 Prozent angeboten können.


article_mask.jpg

662

Die Konsumenten haben unterschiedliche Präferenzen und wollen aus verschiedenen Produkten aussuchen können. Fest steht fabei, dass trendige Nahrungsmittel und Getränke attraktive Verpackungen brauchen. Verpackungen spielen in diesem Kontext eine zunehmend wichtige Rolle. Neben ihrer primären Aufgabe, den Inhalt zu schützen, sollen sie auch attraktiv, funktionell und umweltschonend sein. Mit den globalen Verbrauchertrends sowie deren Auswirkungen auf das Kaufverhalten der Menschen befasst sich auch das Tetra Pak Magazin 2011. Darin kommt zum Ausdruck, dass das Nachhaltigkeitsdenken, welches heute wieder stärker in unser Bewusstsein gerückt ist, die Verpackungsproduktion immer schon beeinflusste.

Der Begriff Nachhaltigkeit ist, ebenso wie Sicherheit oder Convenience, kein Modewort mit Vergänglichkeitscharakter. Über den Unterschied zwischen den Begriffen Trend, Tendenz und Mode kann in der erwähnten Publikation übrigens auch nachgelesen werden: Als einen Trend versteht man ein Verhaltensmuster, das den gleichgerichteten, auf denselben grundlegenden Bedürfnissen basierenden Konsum vieler Menschen über einen relativ langen Zeitraum beschreibt. Mit Tendenz ist die Bewegungsrichtung gemeint, bevor ein Verhaltensmuster zum Trend wird. Und als Mode bezeichnet man eine vorübergehende Veränderung, die das Verhalten bestimmter Verbraucherschichten nur für kurze Zeit beeinflusst und dann ebenso schnell wieder verschwindet. So gesehen stellt Nachhaltigkeit also eindeutig einen Trend dar, dessen Wirkung sich laufend verstärkt.


article_mask.jpg

670

Bei Verpackungen aus Biokunststoffen gehört Folag zu den Pionieren. Die Verarbeitung von Biopolymeren hat im Werk Sempach Station eine lange Tradition. Bereits in den 90er Jahren wurden hier Hemdchentaschen aus biologisch abbaubaren Materialien hergestellt. Heute verfu?gt die Firma über ein spezialisiertes Labor und moderne, auf die Verarbeitung von Biopolymeren ausgelegte Maschinen.


article_mask.jpg

632

Im Rahmen einer Projektzusammenarbeit wurde von NBS AG eine kompakte und leistungsfähige Absauganlage für den neuen Rotationsschneider Typ JobTrim der WRH Marketing AG entwickelt und im Februar 2010 in Betrieb genommen. Die mobile Kleinabsauganlage besteht aus einem Materialabscheider, einer Kompaktierschnecke, einem Transportventilator sowie einer eigenständigen Steuereinheit. 


article_mask.jpg

668

Das Produkteportfolio der NBS AG, Nickel Betriebsanlagen + Systeme, beinhaltet Absauganlagen, Filteranlagen, Ballenpressen, Presscontainer, Brikettierpressen, Rohrleitungssysteme, Fördersysteme, Schallschutzanlagen, Paper Scanning Systeme sowie Service und Unterhalt von Anlagen. Das 2002 von J. Nickel aus der damaligen KNC AG gegründete Unternehmen hat sich auf den Bau von Entsorgungsanlagen für Papierabfälle und Papierstaub spezialisiert.


article_mask.jpg

673

PET ist leicht, bruchsicher und ökologisch wieder verwertbar. Heute werden jährlich 1,2 Milliarden PET-Getränkeflaschen im Schweizer Markt abgesetzt. Um die leeren PET-Flaschen wieder einzusammeln und den hochwertigen Wertstoff der Wiederverwertung zuzuführen, unterhält PET-Recycling Schweiz über 20’000 Sammelstellen. 


article_mask.jpg

665

Die im Umweltbereich tätige Toel Recycling AG in Gockhausen bei Zürich bietet neu ein Abfallcoaching für umfassende Recycling- und Entsorgungsberatung an. Spezialisten der Firma organisieren und optimieren die Abfallbewirtschaftung mit dem Ziel der Wiederverwertung von Ressourcen. Die Erfahrung zeigt, dass eine Abfallreduktion, welche Platz, Zeit und Kosten in signifikanten Masse spart, oft mit einfachen Mitteln erreichbar ist.



Über uns

Die Fachzeitschrift spi swisspack international mit Logistik-Praxis erscheint viermal jährlich in deutscher Sprache in einer Auflage von 4200 Exemplaren. Jede Ausgabe berichtet aktuell und lebendig über die verwandten Fachbereiche Verpackung und Logistik und verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen ihnen.